Archiv des Autors: AdminArne

Superfood – was ist dran und wie wirkt es auf den Körper?

Mehr Energie, bessere Konzentration und ein stärkeres Immunsystem?

Das hört sich doch gut an, oder?

Superfood ist ein Markenbegriff, der bereits seit Anfang des 20. Jahrhunderts genutzt wird. Er beschreibt Lebensmittel, die positive Auswirkungen auf die Gesundheit haben.

Doch wieso sind diese Nahrungsmittel so „super“ und was bewirken sie tatsächlich in unserem Körper? Wir haben hier 5 Superfoods unter die Lupe genommen.

Heidelbeere

Heidelbeeren sind große Vitamin C- und Vitamin E-Lieferanten. Die kleinen Beeren haben einen antioxidantischen Effekt und reduzieren somit Zellschäden.

Mit ihrem Gehalt an Folsäure, Eisen und Zink wirken sie sogar dem Alterungsprozess der Haut entgegen.

Sie sind echte Entzündungshemmer, da sie keimtötend sind und schützen auf diese Weise vor Erkältungen. Diese Powerbeeren wirken dank ihrer Gerbstoffe (Tannine) gefäßstabilisierend und schützen Sie vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Papaya

Den Kernen der Papaya wird der Schutz vor bakterieller Entzündung und sogar eine leberreinigende Wirkung nachgesagt.

Die Frucht hilft Ihrem Körper gegen Magen-Darm-Beschwerden und Verstopfung. Denn in ihrem nährstoffgeladenen Fruchtfleisch befindet sich das proteinspaltende Enzym Papain. Dieses bringt Ihre Verdauung in Schwung.

Grünkohl

Der Grünkohl ist mit seinem hohen Gehalt an Vitaminen und Mineralien eine richtige Nährstoffbombe. Er dient als Eisen- und Omega-Fettsäuren-Lieferant und übernimmt auf diese Weise Ihren Zellschutz.

Sein hoher Calcium-Gehalt ist gut für die Zähne und stärkt zudem die Knochen. Des Weiteren verfügt er als Immunsystemstärker über einen hohen Vitamin C-Gehalt und unterstützt zusätzlich die Sehkraft mit seinem Vitamin A.

Wenn Sie eine sanfte Entwässerung des Körpers anstreben, ist Grünkohl eine sehr gute Wahl.

Blütenpollen

Die von fleißigen Bienen produzierten Blütenpollen entstehen aus Blütenstaub und werden von ihnen mit Nektar und Enzymen angereichert.

Die entstandenen Körnchen enthalten unter anderem Vitamine, Mineralien, Enzyme und essenzielle Aminosäuren. Wenn Sie Ihr Immunsystem stärken und Ihre Vitalität steigern wollen, ist es ratsam sich Blütenpollen zu kaufen.

Die kleinen Kügelchen können Asthma und Allergiesymptome bekämpfen.

Zudem regen sie mit ihrem Biotin- und Zinkgehalt sogar das Haarwachstum an.

Ingwer

Der Ingwer, auch als Wunderwurzel bezeichnet, verfügt über eine üppige Palette gesundheitsfördernder Eigenschaften.

Auf der einen Seite hilft er gegen Übelkeit und Schmerzen. Auf der anderen Seite hat er sich als blutverdünnend und gefäßerweiternd bezüglich der Blutbahnen bewährt.

Er agiert entzündungshemmend, reguliert den Blutzucker und unterstützt Sie stoffwechselaktivierend beim Abnehmen.

Erste-Hilfe-Kurs online

Aufgrund der durch das Corona-Virus bedingten epidemischen Lage wurden Präsenzunterrichte zeitweise verboten oder stark eingeschränkt. Dies betraf auch Erste-Hilfe-Schulungen, die dem Erwerb von Fahrerlaubnissen dienen. Aus diesem Grund erhielten wir vermehrt Anfragen, ob wir auch Erste-Hilfe-Schulungen online durchführen.

Online-Erste-Hilfe-Schulungen werden amtlich nicht anerkannt

Erste-Hilfe-Schulungen für Bewerber um eine Fahrerlaubnis gemäß § 19 Fahrerlaubnis-Verordnung und für betriebliche Ersthelfende gemäß DGUV Vorschrift 1 müssen neben theoretischem Unterricht auch praktische Übungen enthalten und dürfen nur von hierzu ermächtigten Stellen durchgeführt werden. Abweichungen hiervon sind auch während der Epidemie nicht zulässig, da die Schulungsinhalte durch bundesweit einheitliche Vorgaben festgeschrieben sind.

Bescheinigungen über Schulungen in Erster Hilfe, die ausschließlich online durchgeführt wurden, entsprechen daher nicht den gesetzlichen Vorschriften für die Zulassung von Personen im Straßenverkehr und der betrieblichen Ersten Hilfe.

Aus diesen Gründen bieten wir als ermächtigte Stelle für die Aus- und Fortbildung in der Ersten Hilfe unsere anerkannten Erste-Hilfe-Schulungen ausschließlich in Präsenzform (9 Unterrichtseinheiten) an.

Online-Schulung in Erster Hilfe als Auffrischung

Sofern Wissen über Erste-Hilfe-Maßnahmen für sonstige Zwecke benötigt wird (z. B. Erste-Hilfe-Auffrischung für den privaten Bereich oder im Rahmen sonstiger beruflicher Fortbildungen), können wir jedoch spezielle, für unsere Kunden konzipierte, Online-Schulungen in Erster Hilfe anbieten.

4 Methoden der Haarentfernung

Glatte Beine und haarlose Achseln gehören heute für viele Frauen zu einem gepflegten Erscheinungsbild dazu. Um die Härchen regelmäßig zu entfernen, gibt es unterschiedliche Methoden. Während die einen die klassische Rasur bevorzugen, favorisieren die anderen das Epilieren oder Greifen zu flüssigem Wachs. Wiederum andere schwören auf eine Behandlung mit dem Laser. Vor allem im Sommer, wenn sich wieder das Wetter für kurze Hosen und T-Shirt zeigt, gewinnt die Rasur wieder an Bedeutung. Welche Methoden eignen sich, um den Haaren zu Leibe zu rücken?

Der Klassiker: die Rasur

Die Rasur ist heute die klassische Methode, um Haare schnell und unkompliziert zu entfernen. Zur Grundausstattung gehört der Rasierer, als Einweg- oder Mehrwegmodell und der Rasierschaum. Damit die Haut dabei nicht zu sehr gereizt wird, sollte man zunächst mit der Wuchsrichtung rasieren und dann bei Bedarf dagegen. Die Nassrasur ist kostengünstig und schmerzfrei. Allerdings wachsen die Härchen bereits in nur wenigen Tagen wieder nach und hin und wieder können Schnittverletzungen die Folge sein.

Der Zuverlässige: das Epilieren

Ein Epiliergerät zupft die einzelnen Härchen samt Wurzel aus der Haut und das mit einer hohen Geschwindigkeit. Für Menschen, die generell eher schmerzempfindlich sind, kann epilieren eine sehr schmerzhafte Methode der Haarentfernung sein, dennoch kann man sich daran schnell gewöhnen. Es gibt einige Maßnahmen, die die Schmerzen lindern können, wie vorher mit warmem Wasser abduschen, lange Haare kürzen oder die Haut mit einer Hand anspannen und nur leichten Druck mit dem Geräte ausüben. Der Vorteil ist, dass die Haare mit jedem Mal weicher und weniger werden. Zudem ist man bis zu vier Wochen „haarlos“.

Der Moderne: das Lasern

Beim Lasern sorgt ein Laserstrahl, der konstant in die Haarwurzel eindringt dafür, dass diese angegriffen wird und sich so für eine lange Zeit nicht wieder entwickeln kann. Über das Melanin, die Pigmente der Haare, gelangen die Wellenlänge des Lasers zur Haarwurzel. Über die starke Hitzeentwicklung werden die Haarwurzeln zerstört. Schon nach mehreren Sitzungen wie bei einer Laser Haarentfernung in Berlin ist man dauerhaft haarfrei. In jedem Fall sollte man für die Behandlung mit dem Laser zu einem Profi gehen. Nur so stimmt das Ergebnis.

Der Schnelle: das Waxing

Beim Wachsen erfolgt die Haarentfernung mit heißem oder kaltem Wachs. Das erhitzte Wachs wird dabei mittels Holzspatel auf die entsprechende Stelle aufgetragen und anschließend mit einem darüber gelegten Vlies mit einem Ruck entgegen der Wuchsrichtung abgezogen. Die Haare werden damit ausgerissen. Kaltwachsstreifen sind bereits mit einem Wachs ausgestattet, werden in den Händen erwärmt, auf die Körperstelle aufgelegt und ebenso ruckartig abgezogen. Die Behandlung mit Warmwachs ist weniger schmerzvoll als mit Kaltwachs. Nach der Methode zeigen sich die Körperstellen bis zu 4 Wochen ohne Haarwuchs.

So ernährt man sich gesund

Bei einer gesunden Ernährung gibt es im Internet zahlreiche Tipps. Allerdings haben die meisten Menschen wenig Zeit sich mit den wichtigsten Regeln einer gesunden Ernährung auseinanderzusetzen. Dieser Beitrag zeigt die wichtigsten Fakten zu einer gesunden Ernährung auf. Vielbeschäftigte Menschen sollten sich diese Informationen durchlesen damit sie sich schon kurze Zeit danach gesund ernähren können.

Eine gesunde Ernährung setzt voraus dass man offen und motiviert ist Veränderungen an seinen Essgewohnheiten vorzunehmen. Dies kann beispielsweise sein, dass man weniger Glucose beim Kochen verwendet. Es kann weiterhin sein, dass man sich mehr bewegt und gleichzeitig weniger draußen isst.

Nur essen wenn man hungrig ist

Bei einer gesunden Ernährung sollte man nur essen, wenn man hungrig ist. Mit dem Essen sollte man weiterhin aufhören, wenn man satt ist. Am besten ist es, wenn man auf seinen Magen hört. Schließlich sollte man nicht weiter essen nur weil etwas gut schmeckt. Empfehlenswert ist es, wenn man im Vorfeld kleine Portionen zubereitet.

Sich Zeit beim Essen nehmen

Grundsätzlich sollte man langsam essen. Sofern man es eilig hat, sollte man nur einige Bissen essen. Auf eine Hauptmahlzeit sollte man verzichten. Wenn alle wichtigen Dinge erledigt sind, kann man sich Zeit beim Essen nehmen. Zeit beim Essen sollte man sich auch nehmen, wenn man unterwegs ist.

Frühstück essen?

Morgens sollte man sich auf keinen Fall zum Frühstück zwingen. Wenn man morgens keinen Hunger hat, verzichtet man auf sein Frühstück. Wenn man weiß, dass man erst gegen 10 Uhr etwas essen will, bereitet man sich im Vorfeld eine kleine Mahlzeit vor und nimmt sie mit. Dadurch vermeidet man draußen zu essen.

Nicht später als 18 Uhr essen

Wenn man nach 18 Uhr isst, wird das Verdauungssystem belastet. Dadurch bleibt das Essen länger im Magen und die Schlafqualität wird verschlechtert. Weiterhin verhindert man, dass sich Fett anbaut. Diejenigen, die gesund leben und weniger Fett am Körper haben, essen vor 18 Uhr. Auf diese Weise können Stoffe vor dem Schlafengehen aus dem Körper ausgeschieden werden.

Viel trinken

Viel trinken gehört ebenfalls zu einer gesunden Ernährung dazu. Hier ist es wichtig, dass man auf Wasser und ungesüßte Tees setzt. Das Trinken morgens hilft den Kopf klar zu bekommen. Weiterhin wird der Metabolismus in Gang gesetzt und Stoffe werden besser aus dem Körper ausgeschieden.

Cannabis Apotheke in Deutschland

Alternative Heilungsmethoden für chronische Krankheiten

Immer mehr kranke Menschen vertrauen auf die Heilungskräfte der Alternativmedizin. Optionen gibt es genug. Sie sind in den letzten Jahrzehnten stetig gewachsen. Von der homöopathischen Medizin bis hin zu Cannabis-Produkten gibt es heute alles was das Herz begehrt. Die Nachfrage wurde auch durch den Online-Handel beflügelt. Der Zugang zu solchen alternativen medizinischen Produkten wird durch das Internet erleichtert. Ein gutes Beispiel dafür sind CBD-Produkte, die in Deutschland immer beliebter geworden sind. Bis diese allerdings legal erhältlich waren, haben viele Menschen diese Produkte im Internet gekauft. Heute hat auch die EU die Heilungskräfte von CBD-Produkten anerkannt und man kann sie in der Cannabis Apotheke in Deutschland legal erwerben. Für die Behandlung von chronischen Krankheiten sind sie gut geeignet. Jedenfalls bestätigen viele Studien die Kräfte zum Beispiel in der Schmerztherapie. Auch die Erfahrungen der Anwender sind sehr positiv. Seit vielen Jahren versucht man erfolglos mit der Schulmedizin solche Probleme zu beseitigen. Deshalb steigen immer mehr chronisch kranke Personen auf die Heilungskraft von solchen alternativen Methoden um.

Das Problem mit chronischen Krankheiten

Chronische Krankheiten sind eines der dringendsten Gesundheitsprobleme, mit denen Menschen zu kämpfen haben. Viele Menschen haben als verbleibendes Übel aus akuten Krankheiten Probleme mit chronischen Schmerzen. Nach erfolgreich verlaufenden Operationen verbleiben häufig Schmerzen die jedoch durch die Schulmedizin nicht behandelt werden können. Beispielsweise sind aus erfolgreich verlaufenden Operationen an den Bandscheiben solche Restschmerzen üblich. Sie werden durch aktiven Sport, wie etwa Pilates oder Yoga-Übungen, behandelt. Bestimmten Supplements können aber unterstützend eingenommen werden. Das Ziel ist die vollständige Kontrolle der Schmerzen und ein Wiedererlangen der vollen Mobilität. Letzteres gelingt aber in den meisten Fällen nur durch die Möglichkeit, die Schmerzen zu unterbinden.

Schmerzfreies Bewegen erhöht den Behandlungserfolg

Sie werden niemals einen vollständigen Bewegungsablauf schaffen können, wenn Sie mit Schmerzen trainieren. Wenn allerdings Schmerztabletten eingenommen werden, beeinflusst das nicht selten das vegetative Nervensystem. Das wiederum bewirkt auch, dass sich dadurch die Übungsabfolge nicht wie gewünscht durchführen lässt. Die Folge ist eine Verschleppung der chronischen Schmerzen und kein vollständiger Heilungserfolg. Durch die Möglichkeit durch alternative Heilungsmethoden schaffen Sie einen doppelten Erfolg bei der Bekämpfung ihrer Krankheit. Einerseits werden die Schmerzen beseitigt, andererseits können Sie auch Bewegungsabläufe schmerzfrei durchführen. Das wird sich positiv auf den Behandlungserfolg auswirken.

Terminhinweis: Erste-Hilfe-Kurs in Bodenwerder

Am Samstag, dem 27.11.2021, bieten wir die nächste öffentliche Ausbildung in Erster Hilfe im Umfang von 9 Unterrichtseinheiten (UE) gemäß § 19 FeV für Fahrschüler und gem. DGUV Vorschrift 1 für betriebliche Ersthelfer, Feuerwehrleute, Jugend-, Übungs-, Schießsportleiterleiter und andere Interessierte in 37619 Bodenwerder (Landkreis Holzminden) an. IMG_2223

Lehrgangsbeginn ist um 08:30 Uhr, Lehrgangsende um 16:00 Uhr. Die Teilnahmegebühr beträgt 35,00 Euro für Selbstzahler (für betriebliche Ersthelfer kostenlos, wenn uns vorab vom Arbeitgeber das BG-Anmeldeformular zugesandt wird).

Die durch uns bei erfolgreicher Teilnahme ausgestellte Bescheinigung wird von den Fahrerlaubnisbehörden, Berufsgenossenschaften und Unfallkassen anerkannt.

Anfragen / Anmeldungen können telefonisch oder per E-Mail (siehe Impressum) erfolgen. Weitere Termine finden Sie in der Rubrik „Termine für Erste-Hilfe-Kurse„.

Nahrungsergänzungsmittel für Kinder

Bei Erwachsenen ist es mittlerweile zu einem Normalzustand geworden, die Vitamine aus dem Glas zu nehmen. Ebenso ist die Einnahme von mehreren Kapseln täglich zur Normalität geworden, um der eigenen Gesundheit einen Dienst zu erweisen. Vor allem Vitamine und Mineralstoffe werden bei Erwachsenen in täglicher Form benutzt. Der Preis für diese Produkte ist gerade in der Basiskategorie massiv gesunken. Da uns allen das Thema Gesundheit sehr wichtig ist, entscheidet sich bereits sehr früh, ob wir im Alter gesund und glücklich oder arm und krank sein werden. Dieser Gedanke überträgt sich natürlich auch auf die Erziehung der eigenen Kinder. Gerade das Thema Sicherheit wird aufgrund jüngst verkommener Artikel wieder zu einem wahren TOP-Thema. Auch wenn man bei Kindern eher vorsichtig mit der Gabe von Nahrungsergänzungsmitteln ist, wird man auch im lokalen Supermarkt auf unterschiedliche Substanzen aufmerksam gemacht. Es ist ein Urteil nach verschiedenen Kriterien bei der Einnahme der Produkte vorzunehmen. Ein heiß begehrtes Gut in den letzten Jahren waren die sogenannten Probiotika, welche zum Beispiel in verschiedenen Joghurts zu finden waren. Gerade die umfangreiche Welt der Nahrungsergänzungsmittel verspricht ein heißes Geschäft für die Hersteller zu sein. Es stellt sich die Frage, ob auch Probiotika für Kinder gesund sind oder doch eher nur den Erwachsenen vorenthalten sind.

Welche Vorteile bringen Probiotika generell?

Grundsätzlich gibt es bei der Einnahme von Probiotika keine nachgewiesenen negativen Auswirkungen auf den Körper. Kinder haben noch eine sehr sensible Verdauung. Deshalb können Probiotika in erhöhter Form nicht angeraten werden, weil die Verdauungssysteme bei einem kleinen Kind ohnedies viel stärker sind als beim Erwachsenen. Es spricht also grundsätzlich nichts dagegen, auch Kindern Produkte mit Probiotika zu geben, allerdings sollte man viel stärker auf den Grad der Dosierung achten. Werden diese Regeln eingehalten, besteht keine Gefahr.

Was versteht man unter dem Begriff der Probiotika?

Es handelt sich streng genommen um Bakterien, welche die Verdauung anregen sollten. Wer sich etwas näher im Internet umhört, wird schnell bemerken, dass der Begriff der Bakterien grundsätzlich negativ behaftet ist. Dennoch bilden die Probiotika eine solide Ausnahme, weil sie förderlich für die Verdauung sind. Gerade aus diesem Aspekt lässt sich auch die Frage beantworten, ob die Probiotika auch gesund für ihr Kind sind.

Was versteht man unter Narzissmus?

Narzissten leiden unter einem niedrigen Selbstwertgefühl. Weiterhin sind diese Menschen sehr empfindlich gegenüber Kritik. Die narzisstische Persönlichkeitsstörung ist eine gravierende Störung der Persönlichkeit, welche nicht vernachlässigt werden sollte. Denn mit Narzissten wird man es sehr oft zu tun haben, auf der Arbeit und auch im Privatleben.

Es kann daher auch nicht schaden, wenn man versteht wie Narzissten denken und handeln. Versteht man diese Menschen besser, so ist der Umgang mit ihnen auch angenehmer.

Sind Narzissten selbstverliebt?

Grundsätzlich wird der Begriff Narzissmus mit einer Selbstverliebtheit in Verbindung gebracht. Gleichzeitig ist Narzissmus auch eine Persönlichkeitsstörung, welche einen Krankheitswert annehmen kann. Im Vordergrund des Narzissmus steht eine übertriebene Selbstüberschätzung. Weiterhin haben Narzissten erhebliche Probleme sich in andere Menschen hineinzuversetzen. Es fehlt ihnen an Einfühlungsvermögen.

Narzissten haben ein erhöhtes Suizidrisiko

Es gibt keine andere vergleichbare Krankheit, die derart hohe Suizidraten hat. Jeder zehnte Mensch, der eine solche Persönlichkeitsstörung hat, verübt Suizid. Die Tatsache, dass bei den betroffenen Menschen eine enorme Leere vorhanden ist, kann viele Menschen in den Tod treiben. Es sind aber auch andere Faktoren, welche Narzissten in den Suizid treiben. Dazu gehören auch chronische Überanstrengungen, der schlechte Umgang mit anderen Menschen, die fehlende Erfahrung mit anderen Menschen eine richtige Beziehung aufzubauen und vieles mehr. Narzissten werden in der Gesellschaft nicht so gerne angesehen. Insofern müssen sich diese Menschen auch auf ein schlechtes Feedback einstellen. Besonders auf dem Job möchte keiner mit Menschen zu tun haben, die nur über sich selbst denken. Doch ist dies nicht gerade erstrebenswert, weil oft in Teams gearbeitet wird. Narzissten haben hier also schon Probleme sich den Zielen des Teams unterzuordnen. Es ist daher auch kein Wunder, dass Narzissten Probleme im Job haben.

Krise als Chance für Veränderung?

Bei Narzissmus nehmen die betroffenen Personen die Symptome oft gar nicht wahr. Die Folgen werden als problematisch angesehen. Aus diesem Grund holen sich betroffene Personen nur selten fremde Hilfe. Erst wenn es zu spät ist, wird therapeutische Hilfe in Anspruch genommen. Leider muss an dieser Stelle auch gesagt werden, dass eine narzisstische Persönlichkeitsstörung nicht heilbar ist. Allerdings ist die gute Nachricht, dass sie gemildert werden kann. Die betroffene Person und das Umfeld müssen anschließend nicht mehr leiden.

Die Suche nach dem passenden Beruf als Mediziner

Arzt ist für viele Menschen heute ein besonders wichtiger Beruf. Sie durchlaufen das Studium um die Ausbildung, um anderen Menschen zu helfen. Der ärztliche Arbeitsmarkt ist allerdings nicht so gut aufgestellt, wie es immer heißt. Daher ist es ganz besonders wichtig, als Arzt oder auch als Klinik, auf gute Netzwerke zurückgreifen zu können.

Die perfekte Stelle – nicht so leicht zu finden

Die verschiedenen medizinischen Richtungen, in die sich Ärzte entwickeln können, lassen viel Spielraum für Spezialisierungen. Allerdings ist es gar nicht so einfach, dann auch einen Platz zu finden, an dem genau diese Spezialisierungen benötigt werden. Ein Karrierenetzwerk für Ärzte und Kliniken kann in diesem Zusammenhang eine große Hilfe darstellen. Der Vorteil liegt darin, dass hier sowohl die Profile der Ärzte als auch der Kliniken im Detail dargestellt werden. Hier haben die Teilnehmer also die Möglichkeit, sich selbst vorzustellen und darauf zu verweisen, in welche Richtung sie sich orientieren möchten oder wo sie bereits Erfahrungen gesammelt haben.

Nicht immer ist der Zeitpunkt jedoch optimal, sich mit seinem Namen in einem Netzwerk zu bewerben oder zur Verfügung zu stellen. Daher sind die Profile in einem guten Netzwerk anonym. Die Funktionsweise lässt sich in mehreren Punkten zusammenfassen:

  • Kliniken und auch Ärzte können ihre Angebote und Gesuche posten
  • Differenzierte Darstellungen der eigenen oder der gewünschten Leistungen
  • Präsentation der Kliniken in einer transparenten Darstellung

Die Vorteile von Karrierenetzwerken nutzen

Bei der Suche nach einer passenden Stelle ist es besonders wichtig, sich Zeit zu nehmen und die Kompromisse möglichst gering zu halten. Wer eine Stelle antreten möchte, die für einen möglichst langen Zeitraum geplant ist, steht häufig vor der Frage, welche Kompromisse er eingehen würde. Durch das Karrierenetzwerk ist es möglich, sich auf die Suche nach Stellenangeboten zu machen und dabei den Filter zu nutzen. Über den Filter stellen Ärzte die Eigenschaften ein, die sie für den Beruf mitbringen und das Wissen und Können, das sie auf jeden Fall einsetzen möchten. Die Reduzierung der Angebote durch den Einsatz der Filter ist einfach und schnell durchgeführt. Die Bewerbungen auf die offenen Stellen können dann noch deutlich einfacher ausgeführt werden.

Die Notwendigkeit von Nahrungsergänzungsmitteln

Der Markt ist mittlerweile von Nahrungsergänzungsmitteln überschwemmt. Einige davon versprechen das Wunder auf Erden. Wer nicht tief genug in dieser Materie drin ist wird das meistens glauben, was versprochen wird. Nahrungsergänzungsmittel gibt es mittlerweile für jeden Anwendungsbereich. Gelenke, Proteine, Fat Burner, Kohlenhydrate Stopper, Verdauung, Vitamine und noch viele mehr. Viele nehmen diese Nahrungsergänzungsmittel in der Hoffnung, dass sie sofort Muskeln aufbauen oder abnehmen, was natürlich völliger quatsch ist. Die meisten beschäftigen sich viel zu wenig mit den Grundlagen der Nahrungsergänzungsmittel und die enthaltenen Inhaltsstoffe. Bei Bedarf und der richtigen Anwendung können diese nämlich durchaus hilfreich und unterstützend sein.

Welche Nahrungsergänzungsmittel gibt es?

Nahrungsergänzungsmittel gibt es wie Sand am Meer. Um alle aufzuzählen müsste ein ganzes Buch geschrieben werden, weshalb es hier nur die um beliebtesten / wichtigsten geht.

Proteinpulver

Proteinpulver, auch als Eiweißpulver oder Whey bekannt ist vor allem bei Sportlern beliebt. Proteine sind der wichtigste Makronährstoff, wenn es um den Aufbau von Muskeln geht. Zugenommene Proteine werden in kleine Teile zersetzt und in einem Aminosäurespeicher aufbewahrt, auf welchen bei Bedarf vom Körper zugegriffen wird. Ein Mensch, der regelmäßig Sport treibt sollte ca. 1,5g bis 2g Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht zu sich nehmen. Eine männliche Person mit 75kg KG sollte also zwischen 112 und 150 Gramm Eiweiß zu sich nehmen. Eiweiß kann man aus etlichen Quellen, wie Fleisch, Fisch, Quark und Hülsenfrüchten zu sich nehmen. Proteinpulver soll dieses lediglich unterstützen, wenn man merkt, dass man an einem Tag durch natürlichen Wege diesen Wert nicht erreicht. Keinesfalls sollte man dieses Pulver nur zu sich nehmen, um damit den ganzen Bedarf abzudecken.

Vitamin D3

Vitamin D3 ist ein fettlösliches Vitamin, welches durch die Sonneneinstrahlung produziert wird. Über 80 % der Männer und über 90 % der Frauen haben einen Vitamin D3 Mangel. Gerade in den Wintermonaten ist in Deutschland nicht genügend Sonne, damit der Körper aus dem eigenen Cholesterin genügend Vitamin D3 produzieren kann. Dieses Vitamin als Nahrungsergänzungsmittel zu sich zu nehmen ist daher sehr ratsam. Zwar befindet sich dieses Vitamin auch in Eiern und Fisch, aber nur in einer so geringen Konzentration, dass man gar nicht so viel Essen könnte, um den Vitaminhaushalt aufzuladen. Vitamin D3 ist gut für die Knochen, sowie das Kardiovaskuläre System. Weiterhin beugt es einigen Krankheiten, wie Asthma, Bluthochdruck, Karies, Diabetes und noch vieles mehr vor.

Fischöl

Fischöl gehört zu den Fetten. Der Makronährstoff, welcher die meisten Kalorien pro Gramm aufweist. Für die meisten Menschen sind Fette böse, doch Fette sind ein lebenswichtiger Nährstoff. Dabei muss nur zwischen guten Fetten (Fisch, Öl) und weniger guten Fetten (Käse, Pizza) unterschieden werden. Fischöl bzw. Omega 3 kommt hauptsächlich in Fisch vor. Wird dieser regelmäßig verzehrt ist kein Ersatz nötig. Doch wer Beispielsweise keinen Fisch mag oder isst, für den ist es ratsam sich dieses gesunde Fett ab und zu mit Hilfe von Nahrungsergänzungsmitteln zu sich zu nehmen.

Nahrungsergänzungsmittel haben teilweise, auch durch die Medien, einen viel zu schlechten Ruf. Wer sich damit auskennt und weiß, warum und wann er sie benötigt, kann viel Gutes damit tun. Notwendig ist keines dieser Mittel, doch an manchen Tagen können sie die Ernährung unterstützen und einem bei der gesunden Lebensweise helfen.